Nachtaufnahmen

Das Fliegen mit der Drohne in der Nacht oder bei Dunkelheit stellt eine rechtliche Grauzone dar und sollte daher nur sehr zurückhaltend betrieben werden. Eine ausreichende Beleuchtung an der Drohne ist gesetzlich vorgeschrieben.

Nach der neuen Verordnung zur Regelung des Betriebs von unbemannten Fluggeräten dürfen Drohnen “Nachts” nur fliegen, wenn der Pilot/Steuerer auch eine entsprechende Erlaubnis nachweisen kann. Selbstverständlich haben wir die Erlaubnis vom Luftfahrtbundesamt.

Da Flüge in der Nacht immer eine Gefahr darstellen, fliegen wir nur wenig nach Einbruch der Nacht.